Literatur Links Mai 2022

Einmal im Monat – in der Regel am letzten Dienstag eines Monats – präsentiere ich euch an dieser Stelle eine Auswahl von interessanten Beiträgen mit Literaturbezug aus den großen Weiten des Internets. Die Auswahl ist wie immer rein subjektiv und erhebt nicht ansatzweise einen Anspruch auf Vollständigkeit. Viel Spaß beim Stöbern!

Interessante Beiträge


Auf den Lesestunden findet ihr einen wichtigen und interessanten Beitrag, der sich mit dem Umgang mit der russischen Literatur im Rahmen des Ukraine-Krieges beschäftigt. Lesenswert!

Auf TraLaLit findet ihr – wie immer – einen hervorragenden Vergleich verschiedenster Übersetzungen – diesmal geht es um Virginia Woolfs Mrs. Dalloway.

Kapitel7 ist nach einer längeren Pause zurück und macht mit Hemingways Fiesta direkt Lust auf mehr!

Gefühlt werden auf Blogs überwiegend Neuerscheinungen besprochen. Doch ist das wirklich so? Aleshanee hat diesbezüglich eine große Diskussion angestoßen und die Meinungen könnten nicht vielfältiger sein.

In seiner überaus unterhaltsamen Reihe Papiergewordene Geschichte stellt uns der Kaffeehaussitzer die Geschichten seiner Bücher als Objekte vor. Lesenswert!

Auf Leselust lässt uns Andreas Kück seine Begeisterung über Cechovs Frühlingsgefühle spüren – meiner Meinung nach völlig zurecht!

Wer nach dem Artikel bei TraLaLit noch unschlüssig bezüglich der Lektüre von Mrs. Dalloway ist, kann bei Little Words noch letzte Unsicherheiten ausräumen lassen!

Joe Abercrombie steht schon seit Urzeiten auf meiner nicht enden wollenden Leseliste. Auf dem Wortmagieblog wird sein erster großer Roman in Verbindung mit den Nachfolgebänden vorgestellt.

Ich muss gestehen, dass ich abgesehen von Murakami keine japanischen Romane kenne. Auf Little Words findet ihr drei Romane abseits der üblichen Tipps.

Auf literaturundfeuilleton findet ihr ein kurzes Portrait und Romanvorstellungen zu Michail Bulgakow.

Ich glaube man kann die herausragende Qualität von Djamila gar nicht genug betonen. Auf Bellas Wonderworld findet ihr entsprechend eine weitere gelungene Rezension.

Ein feiner dunkler Riss fällt vermutlich ein wenig ab vom üblichen Schema dieses Formats. Das hält mich nicht davon ab, euch diesen wundervollen Roman nahe zu legen.

Wir nutzen das Medium Buch jeden Tag, doch was sind die Vorläufer dieses Erfolgsmodells, was führte zu dem, was wir heute Buch nennen?

Auf Bonaventura findet ihr eine Rezension zu Coopers berühmten letzten Mohikaner. Unser aller Nachtwächter weist dabei auch auf die Unterschiede zu May hin und lässt einige kritische Aspekte nicht unbeachtet.

Wie ihr wisst kann ich wunderschönen Ausgaben, wie der hier vorliegenden, nur schwer widerstehen.


Die nächsten Literatur Links werden voraussichtlich am 28. Juni 2022 erscheinen, den letzten Beitrag findest du hier.

Das könnte dich auch interessieren

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Sehe dir alle Kommentare an