Neues Design

Neues Blogdesign


08.09.2021

  • Magazin

Aufmerksame Leser werden es bereits mitbekommen haben, seit gestern Abend hat dieser Blog ein völlig neues Design.

Das alte Design stieß bei mir relativ schnell an seine Grenzen, viele Funktionen waren gar nicht oder nur per Code verfügbar. Oft musste ich für eine bestimmte Funktion stundenlang suchen – Zeit, die man besser in Bücher investiert. Also habe ich ein wenig Geld in die Hand genommen und diesem Blog ein neues Theme spendiert, dass mir beim Aufbau der Seite mehr Freiheiten bei weniger Aufwand lässt.

Wichtige Änderungen

  • Das frühere Akzentfarbe Blau wurde durch Gold ersetzt
  • Das Menü wurde stark umgestaltet, das Impressum, die Datenschutztexte und die Cookieoptionen findet ihr jetzt im Footer
  • Die Sidebar wurde umgestaltet, neu sind die beliebtesten Artikel und ein Buch des Monats, der Blogroll wurde ins Headermenü verschoben
  • Das klassische Blogdesign fällt weg, nur die neusten fünf Beiträge werden auf der Startseite angezeigt
  • Dafür gibt es nun viel mehr Möglichkeiten, zielgerecht nach Büchern zu suchen, etwa nach dem Veröffentlichungsdatum, dem Heimatland des Schriftstellers oder nach Genre
  • Der Blog sollte nun wesentlich schneller laden als es bislang der Fall war
  • Die einzelnen Beiträge wurden überarbeitet, die Bilder mobiltauglich gemacht und auch die Infobox unter den Rezensionen wurde aufgehübscht

Ich hoffe euch gefällt das neue Design, bei Anregungen, Kritik und Wünschen könnt ihr euch gerne an mich wenden, sei es nun in Form eines Kommentares oder per E-Mail. Bitte beachtet, dass ich noch an einigen Kleinigkeiten arbeite, kleine Störungen sind also in den nächsten Tagen nicht auszuschließen.

Das könnte dich auch interessieren

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Älteste
Neuste
Inline Feedbacks
Sehe dir alle Kommentare an
Flo
Flo
12.09.2021 20:44

Als Hobbyblogger zögert wahrscheinlich jeder erst mal, Geld in ein Design zu investieren, wo es doch so viele kostenlose gibt. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass sich bei einem richtig guten Template jeder Cent lohnt. Von daher: Gute Entscheidung und das Ergebnis spricht für sich 🙂

Eugen
13.09.2021 12:24
Antwort an  Flo

Danke für das Lob, schön das dir das Design gefällt.
Ich habe tatsächlich lange gezögert, so ein Design kostet ja nicht die Welt, ein unerheblicher Betrag ist das ja trotzdem nicht. Aber für andere Hobbys gibt man ja auch Geld aus, von daher ist das schon in Ordnung.
Und wie du schon geschrieben hast lohnt sich der Kauf, die Möglichkeiten, die man damit hat, sind einfach viel größer.

Aleshanee
Aleshanee
14.09.2021 07:25

Ich find es schön so wie es jetzt ist 🙂
An sich mag ich es ja gerne etwas “farbenfroher”, wobei es nicht zu bunt sein sollte *lach* Die Hauptsache für mich ist aber dass es schön übersichtlich ist.

Liebste Grüße, Aleshanee

Eugen
14.09.2021 14:12
Antwort an  Aleshanee

Vielen Dank, schön das es auch dir gefällt.
Über Farben kann man ja bekanntlich immer streiten, ich mag es gerne ein wenig minimalistischer, aber wenn alle den gleichen Geschmack hätten, dann wäre die Welt ein langweiliger Ort.
Übersichtlichkeit war für mich ein wichtiges Thema, es nützt ja nichts, wenn man stundenlang an seinen Beiträgen sitzt, und am Ende niemand die Rezensionen finden kann.

Aleshanee
Aleshanee
14.09.2021 20:56
Antwort an  Eugen

Die meisten mögen es “minimalistischer” 😀
Ich mag zwar auch nicht so gerne “Blümchenblogs”, also wo es total bunt ist, wenn möglich sogar glitzert *lach* Aber wie du schon sagst, die Vielfalt macht es und jeder zeigt eben auch ein bisschen was von sich.
Bei mir sieht es ja recht düster aus durch die dunklen Farben, aber ich mag mein Design einfach und lasse es deshalb. Ich hatte schon öfter überlegt, was zu ändern, aber ich mags einfach wie es ist ^^

In den ersten 1-2 Bloggerjahren hab ich einige Male das Design geändert und war nie zufrieden, jetzt bin ich froh tatsächlich was gefunden zu haben, das mir immer noch gefällt 😀

Eugen
16.09.2021 22:09
Antwort an  Aleshanee

Tut mir Leid, dass ich so spät antworte, in den letzten Tagen hatte ich wenig Zeit.
Die meisten Buchblogs sind in den letzten Jahren umgestiegen auf ein minimalistisches Design und obwohl ich selber auch darauf setze und die Vorteile darin sehe, finde ich das doch etwas schade und bin froh, wenn es auch andere Designs gibt. Eine meiner ersten Anlaufstellen im Internet war beispielsweise die Bibliotheka Phantastika und das alte Design (http://old.bibliotheka-phantastika.de/misc/navtitel.htm) begeistert mich heute noch.
Genau wie mit dem Blog an sich möchte man sich selber mit dem Design ausdrücken und es wäre ja Schwachsinn einem Trend zu folgen, nur weil viele andere es auch tun. Du bist schon so lange als Bloggerin aktiv und hast so viele Leser – das zeigt ja schon, dass du mit dem Design die richtige Entscheidung getroffen hast.
Ich hoffe, dass ich mit meinem Design auch so lange zufrieden bin wie du mit deinem, ich möchte nur ungerne jedes Jahr die Zeit dafür investieren.